17.02.2019 Gleich 2x 1. Platz beim wfv Spieltag in Hemmingen

Am Sonntag 17.02.2019 waren wir mit zwei Mannschaften beim wfv Spieltag in Hemmingen unterwegs. Wie schon zuvor stellte das Trainerteam um Falk Hippner und Sebastian Odenwälder die Mannschaften so zusammen, damit die aktuelle Siegesserie Bestand hat.

Die Spieler zeigten in teilweise hart umkämpften Spielen, wer die wahre Macht vom Neckar ist. Mit neuen Techniken im Fuß, die seit geraumer Zeit intensiv im Training geübt werden, schafften es die jungen Athleten, sich freie Räume zu erarbeiten. Die Gegner stellten teilweise mit allen Mann unseren ballführenden Spieler. Dieser konnte mit der Raffinesse und Übersicht die Spieler stehen lassen und den Ball gekonnt auf die freien Spieler weiterleiten. Diese Weiterleitung war sehr oft mit einem Torjubel gekrönt. So feierten wir die Torerfolge und dann schließlich auch die Siege. Jedoch wurden die grandiosen Spielzüge und Siege von einem Spiel überschattet. Im Spiel SpVgg II gegen unsere TuS Freiberg II suchte der Trainer Sebastian Odenwälder das Wort mit dem gegnerischen Trainer, da ein Spieler von Bissingen massiv gegen dessen Schützlinge vorgegangen ist. Hier kam es zu einem aggressiven Verhalten vom Co-Trainer aus Bissingen. Als unser Trainer wieder in die Coaching-Zone zurück ging, ereignete sich das nächste nicht tragbare Foul an einem unserer Spieler. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 9:0 für uns. Unser Trainer hat dann 3 Minuten vor Schluss die Konsequenz gezogen, zum Schutz seiner Spieler, diese komplett vom Platz zu nehmen und die Partie abzubrechen. Nach der Partie kam der Co-Trainer und der übermotivierte Spieler zu unserer Mannschaft und hat sich entschuldigt. Die Entschuldigung wurde angenommen. Denn es ist uns wichtig, den Kindern das Fairplay beizubringen.

Dieser Tag hat zudem gezeigt, dass die Mannschaft komplett eins ist. Denn obwohl die zweite Mannschaft eine halbe Stunde eher gehen hätte können, waren Sie eifrig am Spielfeldrand und hat die anderen angefeuert. Genau das sind die Momente, die unbezahlbar sind.

Glücklich und zufrieden gingen nach dem letzten Abpfiff der ersten Mannschaften alle Spieler in den wohlverdienten frühen Sonntagabend.

Trainer: Falk Hippner und Sebastian Odenwälder

Spieler: Calvin Hippner, David Haag, Luca Schürer, Kaan Emre Bayrak, Koray Alayli, Joshua Bollacher, Jonas Kiefer, Mika Maser, Nic Volpp, Noah Beelenherm, Liam Georgi, Mete Vatan Cetin

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.