Mädchen U18 & Jungen U18

Mädchen U18 Bezirksliga:

Verheißungsvoller Saisonstart gegen den TSV Heimsheim

In der vergangenen Saison hatte die Mädchen-Mannschaft des TuS Freiberg gegen den TSV Heimsheim nicht wirklich viel zu lachen. Bedingt durch einen Aufstellungsfehler wurde das Hinspiel in Heimsheim nach spielerischer Niederlage nachträglich am Grünen Tisch als gewonnen gewertet, das Rückspiel in Freiberg wurde deutlich mit 2:6 verloren. In der neuen Saison nun waren die Mädels gleich am ersten Spieltag zu Gast in der tollen Heimsheimer Sporthalle. Heimsheim trat nur zu dritt an, doch musste auch der TuS einen Ausfall kurz vor Spielbeginn hinnehmen: Ausgerechnet die Nr. 1, Cara Bürk, musste wegen Unwohlseins passen. Somit hieß es „Drei gegen Drei.“ Im einzigen Doppel trafen zu Beginn Antonia Bredow (2) und Marisa Rauch (3) auf Annalena Ekal (1) und Marlene Smit (2). In den ersten beiden Sätzen führten die beiden Freibergerinnen jeweils durchgehend bis zum 9. Punkt und verloren dennoch letztlich jeweils mit 10:12. Der dritte Satz verlief dann deutlich zugunsten der Gastgeberinnen – 1:0. Im dritten Spiel brachte Charlotte Bredow (1) Marlene S. zunächst in den ersten beiden Sätzen zwar mehrfach zum Verzweifeln, unterlag jedoch in den Sätzen drei und vier zum 2:2-Satzausgleich, spielte dann aber wieder in einem wirklich starken 5. Satz überlegt und mutiger im Angriff und verkürzte zum 2:1. Antonia B. hatte gegen Juliane Przybilla (3) keine Mühe und sorgte mit ihrem Sieg für das 2:2. In vier äußerst knappen Sätzen unterlag Marisa R. anschließend gegen Marlene S., gewann aber kurz darauf ebenfalls gegen Juliane P. – 4:3. Für die Überraschung sorgte danach Antonia B., die die am Ende frustrierte Marlene S. in nur drei Sätzen bezwang. Nachdem auch Charlotte B. gegen Juliane P. mit 3:0 siegreich war, führten die TuS’lerinnen vor dem letzten Spiel mit 5:4 und hatten somit bereits ein Unentschieden sicher. Marisa R. ließ ihre Mitspielerinnen sogar kurz von einem Sieg träumen, nachdem sie als einzige Annalena E. einen Satz abnehmen und mit 1:0 in Führung gehen konnte, musste sich in den drei folgenden Sätzen aber geschlagen geben, sodass es am Ende mit dem 5:5 Unentschieden zu einer gerechten Punkteteilung kam. Am 2. Spieltag sollten die TuS’lerinnen dann nach Möglichkeit ihrer Favoritenrolle gerecht werden und vom TSV Zaisersweiher beide Punkte mit nach Hause nehmen – in dem Fall könnte man bis auf Platz 2 der Bezirksliga vorrücken.

 

Jungen 18 Kreisliga

Die Jungen waren am vergangenen Samstag in ihrem bereits vierten Punktspiel der Saison gegen die TSG Steinheim II leider nicht so erfolgreich und verloren auswärts mit 2:6. Es stand bereits 5:0 zugunsten der Gastgeber, als zunächst Denis (4) und anschließend sein Bruder Fabian Reinersch (1) ihre beiden Einzelspiele mit jeweils 3:0 gewannen, Max Fröhlich danach aber in seinem Spiel leider keinen weiteren Punkt mehr beisteuern konnte und somit die dritte Saisonniederlage besiegelt war. Die Enttäuschung sollte dennoch nicht allzu groß sein: Die Jungs – zuvor auch Marvin Becker – haben alles versucht, gut gekämpft, hätten durch D. Reinersch / Fröhlich auch beinahe noch zumindest ein Doppel für sich entscheiden können und verloren letztlich achtbar gegen den immerhin aktuell unangefochtenen Tabellenführer. Sie selbst belegen zudem mit Platz sechs weiterhin keinen der drei bestehenden Abstiegsplätze. Also: Kopf hoch und weiter geht’s! Das nächste Spiel findet hier am 9.11. beim 5., dem TV Aldingen, statt – somit bei einem Gegner auf Augenhöhe. Da könnte was Zählbares drin sein …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.