Rückblick Vorrunde Jugend

                               

Mädchen II / Jungen I & II – Rückblick der Vorrunde 2018/2019

Dass der TuS Freiberg in der Tischtennisabteilung besonders im Nachwuchsbereich sehr gute Arbeit leistet, wurde in jüngster Vergangenheit mehrfach durch die Ergebnisse bei Punktspielen und diversen Turnieren insbesondere der Spielerinnen der 1. Mädchenmannschaft deutlich. Der TuS führt aber noch drei weitere Nachwuchsmannschaften bei den Jungen und Mädchen – über deren bisherige Saisonverläufe soll nun informiert werden. Die 2. Mädchenmannschaft belegt nach Abschluss ihrer vier Spiele der 1. Halbrunde in der U18 Kreisliga mit 7:1 Punkten den Spitzenplatz in der Tabelle. Punktgleich auf Platz 2 besteht mit dem TTV Erdmannhausen II ein einziger weiterer Konkurrent auf Augenhöhe. Im direkten Vergleich trennten sich beide Mannschaften mit 5:5 unentschieden, wenngleich die TuS’lerinnnen einem Sieg deutlich näher waren. Die drei weiteren Spiele gegen den TV Markgröningen II, den TV Großbottwar sowie die SpVgg Mönsheim wurden souverän gewonnen. Eine wahrhaft herausragende Leistung in der Mannschaft bot die an Position 1 angetretene Charlotte Bredow, die jedes ihrer neun Einzelspiele siegreich gestalten konnte. Wie deutlich sie ihre Spiele dominierte, wird durch das Satzverhältnis von 27:1 erkennbar. Zudem gewann sie an der Seite von Maya Piringer auch alle vier Spiele im Doppel. Wichtige Siege in den Einzelspielen steuerten aber auch jene Maya Piringer und Finja Krauth bei. Maya beendete die Halbrunde mit einer Bilanz von 7:4, Finja mit 3:5. Deren abschließendes Einzel im Topspiel gegen Erdmannhausen bleibt sicherlich noch lange in Erinnerung: In der Verlängerung des entscheidenden 5. Satzes unterlag sie denkbar knapp mit 12:14 – mit einem umgedrehten Satzergebnis wäre der TuS als Sieger aus der Partie hervorgegangen. Letztlich boten alle drei Spielerinnen in der zurückliegenden Halbrunde tollen und erfolgreichen Tischtennissport. Leider wird die Mannschaft jedoch aufgrund personeller Abgänge zur Rückrunde leider nicht mehr antreten. Das ist – auch aus Sicht des Trainerstabs – sehr schade.

Die beiden Jungenmannschaften des TuS Freiberg hatten im Gegensatz zu den Mädchen ein etwas strafferes Programm zu bewältigen. Sieben Begegnungen mussten beide Mannschaften in der 1. Halbrunde ihrer U18 Kreisliga B absolvieren. Die 1. Mannschaft hätte die Hinrunde durchaus als Tabellen-Erster beenden können, doch aufgrund eines Aufstellungsfehlers wurde die Begegnung gegen den SKV Hochberg – diese hatte man laut Spielbericht mit 6:0 gewonnen – im Nachhinein mit 0:6 straf gewertet. Es sollte letztlich die einzige Niederlage bleiben, Hochberg schloss die Runde am Ende mit 14:0 Punkten als Erster ab. Fabian und Denis Reinersch konnten statistisch gesehen mit 8:0 bzw. 6:0 Siegen zwar die beiden besten Resultate vorweisen, doch auch die Erfolge von Marvin Becker und Justin Maier sind mit 5:1 bzw. 4:1 Erfolgen waren sehr beachtlich – und selbst der nur einmal eingesetzte Max Fröhlich konnte mit seinem Sieg 100 %ig überzeugen. Die 2. Jungenmannschaft steht naturgemäß hinsichtlich der vorzuweisenden Erfolge gegenüber der 1. Mannschaft etwas hinten an – dennoch brachten die Jungs auch hier einige gute Resultate hervor: Allen voran der an Nr. 1 gesetzte Max Fröhlich, der mit 7:4 Einzelsiegen eine sehr gute Hinrunde absolvierte sowie Levent Aydin und Samuel Garzia, die sehr erfreulich mit jeweils 3:4 Erfolgen eine fast ausgeglichene Bilanz vorweisen konnten. Benjamin Frey hat mit seinem Talent allemal die Möglichkeit seine bisherige Bilanz von 1:6 deutlich positiver zu gestalten und mit zunehmender Spielpraxis wird auch der erste Erfolg von Noah Eid sicherlich nicht mehr lange auf sich warten müssen. Insgesamt schloss die Mannschaft die Runde auf einem zufriedenstellenden 6. Tabellenplatz ab, nachdem man gegen TTV Ingersheim (6:3) und den TV Markgröningen VI (6:0) siegreich war. Mit genügend sportlichem Ehrgeiz sind für beide Mannschaften in der ab Ende Januar beginnenden 2. Halbrunde sicherlich wieder viele spannende und erfolgreiche Spiele zu erwarten. Voller Erwartung wird natürlich die 1. Mannschaft versuchen, sich am Ende mit Platz 1 die Meisterschaft zu sichern., aber auch die 2. Mannschaft wird ihr Bestes tun, um sich ebenfalls um mindestens einen weiteren Tabellenplatz zu verbessern.

 

Übrigens: Bei vorliegendem Interesse rund um den Tischtennissport schauen Sie doch einfach mal unter www.tus-freiberg.de. Dort finden Sie weitere Informationen zu den Trainingszeiten für Kinder und Erwachsene.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.