04.01.2020 Turniersieg der D1 in Neuhausen

Es war nicht nur das erste Turnier des neuen Jahres, es war auch das erste nach „Andre Schürer“. Während der neue Trainer der D1, Tim Weiden, noch ein paar Urlaubstage genoss, führten Dan Hampu und Deniz Ergüler gemeinsam von der Seitenlinie aus Regie beim Jahresauftakt-Hallenturnier in Neuhausen auf den Fildern. Beim Aufwärmen noch sehr verhalten zeigten die D1Jungs mit dem Anpfiff gegen den ersten Gruppengegner, TV Echterdingen 1, recht schnell ihr wahres Können. Zwar dominierte der TV mit ihrem mitspielenden Torwart zunächst die Partie nach Belieben und ging auch verdient mit 0:1 in Führung, doch besann sich die SGM TuS Freiberg / GSV Pleidelsheim danach auf seine kämpferischen Qualitäten und drehte durch Nickolas Hampu und Janis Rauch die Partie binnen kurzer Zeit zur 2:1-Führung. Eine kleine Unaufmerksamkeit nach einem Freistoß des ansonsten wirklich überragenden Torwarts, Meo Wagenknecht, nutzte Echterdingen zum 2:2-Ausgleich – dies war dann auch der Endstand. Der FV Neuhausen 3 war trotz anfänglicher Führung letztlich chancenlos. Einziges Manko war die Chancenverwertung beim vollkommen verdienten 3:1-Sieg. Ein lautes Raunen ging durch die gut besuchte Halle, als Mika „Willi“ Recklebe in der Anfangsphase des 3. Spiels gegen den VfL Kirchheim den Ball aus zwölf Metern gegen die Unterkante des Lattenkreuzes jagte, ein Torjubel aber ausblieb. Für diesen sorgte aber kurz darauf Timo Kirchhof, der mit einem verdeckten Schuss aus der 2. Reihe das 1:0 markierte. Meo klärte danach mit einer Riesenparade den eigentlich sicheren Ausgleichstreffer zur Ecke, am Ende fiel dennoch nach einem Abwehrfehler das 1:1. Spiel 4 war anschließend eindeutig das Spiel von Meo: Mit gleich drei überragenden Aktionen hatte er maßgeblichen Anteil am 3:1-Erfolg über den FV Neuhausen 1. Timo und Janis machten vorne mit drei sehenswerten Treffern den Sieg fest. Im letzten Gruppenspiel musste mindestens ein Unentschieden erreicht werden, um ins Halbfinale einziehen zu können. Der TV Hochdorf (ES) musste seinerseits gewinnen, um der SGM TuS/GSV diese Möglichkeit zu nehmen und ging nach zahlreichen vergebenen Chancen beider Mannschaften mit 0:1 in Führung. Danach verloren die Jungs merklich an Selbstvertrauen. Viel „Stückwerk“ und einige ungefährliche Schüsse aus der 2. Reihe ließen die Hoffnung auf den Halbfinaleinzug eher sinken. Dann aber zog Nickolas Hampu 35 Sekunden vor Abpfiff aus halbrechter Position aufs Tor ab und der Ball schlug links unten ein – 1:1 – Halbfinale. Hier wartete der FC Esslingen. Abwehrspieler Niclas Memleb hatte die ersten beiden guten Chancen zur Führung, anschließend dominierte dann Esslingen für einige Minuten das Spielgeschehen. Deren gutes Kombinationsspiel bereitete der Mannschaft einige Probleme und nachdem auch der Druck der Esslinger zunahm, fiel folglich das 0:1. Danach folgten gleich zwei tolle Aktionen von Ege Ergüler: Zunächst verhinderte er das 0:2 auf der Linie und kurz darauf prüfte er den Esslinger Torwart, der den ersten Schuss noch parierte, aber auf Ege abprallen ließ, der nun mit seinem zweiten Versuch ungehindert einnetzen konnte – 1:1. Plötzlich lief es wie geschmiert: Man ließ Ball und Gegner laufen und mit einer wunderschönen Doppelpass-Kombination über Timo, Janis und wieder Timo sorgte der dann eiskalt für den 2:1-Siegtreffer. Im Finale traf man auf den TV Aldingen. Völlig überraschend, aber mehr als verdient deklassierte man den Gegner in allen Belangen. Nahezu jeder Schuss auf das Aldinger Tor schlug hinten ein. Ein Treffer war schöner als der andere, vor allem von „Willi“, Timo und Janis. Mit Niclas und Nickolas in der Abwehr war ein Durchkommen der Aldinger kaum möglich, vielmehr versuchten die es am Ende mit verzweifelten Gewaltschüssen aus der Ferne. Mit 7:1 gewann das Team am Ende diese Partie. Es war wahrlich das beste Spiel der Jungs und die hatten hier einen Riesenspaß.

Es spielten: Meo Wagenknecht (TS), Ege Ergüler, Nickolas Hampu, Timo Kirchhof, Niclas Memleb, Janis Rauch und Mika „Willi“ Recklebe.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.