20.07. 2019 3. Platz der D1 in Zuffenhausen

Ihr vorletztes Saison-Turnier bestritt die D1-Jugend der SGM TuS Freiberg / GSV Pleidelsheim am Samstag beim 5. SV-Vorbereitungs-Cup des TV89 Zuffenhausen. Bei hochsommerlichen Temperaturen wollte Coach Andre Schürer mit seinen Jungs hier um den Turniersieg mitspielen. Zwar ließen die noch beim Aufwärmen lange Zeit die richtige Körperspannung vermissen, doch mit dem Anpfiff des ersten Spielgegen den MTV Stuttgart drehten sie dann voll auf: Tian, Albi, Mika und Leon bereiteten der Abwehr und dem Torwart im Minutentakt viel Stress und kamen zu großartigen Chancen. Der MTV fand nicht ins Spiel und nachdem Ege Ergüler das überfällige 1:0 markierte, nahm die Gegenwehr merklich ab. Den Schlusspunkt setzte Mika Egdmann mit einem schönen direkten Freistoßtor zum 4:0. Im zweiten Spiel gegen den TV 89 Zuffenhausen überraschte Albenit Vrella den Gegner nach deren Anspiel mit schnellem Pressing, gewann den Ball und über Leon kam dieser zu Ege, der erneut die 1:0-Führung markierte. Die SGM dominierte auch diese Partie und nach Leon Schürers clever abgeschlossenem 2:0 hämmerte Felix Kuhnle das Spielgerät unhaltbar an die Unterlatte zum 3:0-Endstand. Weitere hochkarätige Chancen blieben ungenutzt – egal! Mit dem TSV Plattenhardt traf man dann auf einen Gegner auf Augenhöhe. Zunächst hatte Leon zweimal die Führung auf dem Fuß, dann leitete Seen Maier, das gesamte Turnier hindurch eine sichere Bank in der Abwehr, unfreiwillig per Kopf einen gefährlichen Konter der Plattenhardter ein, doch der Ball ging Zentimeter am Tor vorbei. Danach reagierte Torwart Samuel Bates phänomenal, konnte den Ball aber nicht sichern, doch auch hier ging der Nachschuss am Tor vorbei. Kurz darauf konnten die SGM’ler in der Abwehr den Ball nicht richtig klären und ein verdeckter Schuss fand den Weg ins Tor zum 0:1. Leon und Albi hatten anschließend noch Chancen zum Ausgleich, aber der wollte nicht mehr fallen. Mit etwas Wut im Bauch gingen man dann ins letzte Vorrundenspiel gegen die TSVgg Münster. Gleich mit dem ersten Vorstoß von Leon landete der Ball im Netz – 1:0. Häufig ausgehend von Seen oder Dardan Sallahi, wurden weitere Angriffe schön kombiniert und mit Tempo über die Außenpositionen eingeleitet und im Zentrum erfolgreich abgeschlossen: Albi mit sattem Schuss zum 2:0, Rigon Meziu zum 3:0 und – mit Ansage – nach schönem Leon-Eckstoß Janis Rauch mit tollem Kopfball zum 4:0. Am Ende stand es 5:0, womit das Halbfinale gegen den FSV Waiblingen anstand. Andre Schürer sprach von einem vorgezogenem Endspiel und machte seine Jungs heiß. Leon sorgte zu Beginn für zwei gefährliche Angriffe und Seen in der Abwehr für die nötige Stabilität. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, und beide Mannschaften warteten auf Fehler des Gegners. Es war ein gutes, schnelles Spiel und am Ende trennte man sich trotz Chancenüberwicht 0:0. Das entscheidende Neunmeterschießen fing verheißungsvoll an: Seen, Nico Hampu und Tian Lakmini trafen super sicher, Waiblingen glich jeweils aus – wobei: den letzten Waiblinger Schuss hielt Samu, doch wurde der Neunmeter wiederholt, weil er angeblich zu früh die Torlinie verließ. Nach einem Pfostentreffer von Nico nutzte der FSV die Chance und siegte am Ende mit 5:4. Im Spiel um Platz 3 gegen die SpVgg Besigheim ließ die SGM nichts mehr anbrennen. Die Entscheidung fiel Mitte des Spiels: Eine Ecke der Besigheimer faustete Samu rechts raus zu Leon, der mit Tempo auf Höhe des Strafraums mit viel Übersicht Janis im Zentrum bediente, der zum entscheidenden 1:0 einschob. Ein versöhnlicher Abschluss eines alles in allem schönen Turniertages.

Es spielten:

Albi, Dardan, Ege, Felix, Janis, Leon, Mika, Nico, Rigon, Samuel (TS), Seen, Tian.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.