Herren 1 – TSV Neuenstein, Mädchen Rangliste

Herren

TSV Neuenstein – TuS Freiberg I 8:8

In der Landesliga war die 1. Herren-Mannschaft am vergangenen Samstag zu Gast beim Tabellen-Fünften, TSV Neuenstein. Freiberg war als Aufstiegsanwärter und nach dem 9:2-Erfolg aus dem Hinspiel klarer Favorit in dieser Begegnung und es sah auch lange danach aus, als würde man dieser Rolle gerecht: Die 2:1-Führung nach den Auftaktdoppeln bauten Daniel Herbrik (Pos. 1) und das mittlere Paarkreuz mit Oliver Bürk (3) und Benjamin Löwinger (4) schnell auf 5:2 aus. Nach dem 3:1-Sieg durch Robert Schäfer (5) zum zwischenzeitlichen 6:3 waren die Weichen weiterhin klar auf Sieg gestellt. Das vordere Paarkreuz – Daniel Herbrik und Julian Buhl – konnte anschließend in den direkten Duellen mit ihren Gegnern zwar nicht punkten, doch dafür lieferten Oliver Bürk und Benjamin Löwinger erneut mit zwei Siegen. Mit dem nun schon fast vorentscheidenden 8:5 war bereits das Unentschieden sicher, zum Sieg fehlte nur noch ein Punkt aus den drei noch anstehenden Spielen. Leider wurden aber nacheinander sowohl die beiden letzten Einzel als auch das Schlussdoppel verloren, sodass man sich am Ende mit einem 8:8 begnügen musste. Dieses Unentschieden fühlte sich nach dem Spielverlauf schlimmer an, als eine Niederlage, so das Fazit von einem der TuS-Protagonisten. Mit 21:3 Punkten belegt der TuS aktuell weiterhin den Relegationsplatz 2 in der Landesliga. Mit nun zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer TSG Steinheim, aber auch einem Spiel weniger gegenüber dem Spitzenreiter (23:3), büßte man mit diesem Unentschieden leider einen wichtigen Punkt im Kampf um den einzigen direkten Aufstiegsplatz 1 ein. Zudem rückte somit auch der Drittplatzierte, TTC Neckar-Zaber, mit derzeit 18:4 Punkten näher an Platz 2 heran. Es bleibt auf jeden Fall weiterhin hoch spannend in der Landesliga und am 1. März ist ab 13.00 Uhr in der Lugaufhalle ein Sieg gegen den Tabellensiebten, TTC Gnadental II, zwingend Pflicht, um das Aufstiegsrennen weiterhin offen zu halten.

Mädchen

Etwas erfreulichere Ergebnisse gab es dann am Sonntag. Marisa Rauch (in der Konkurrenz Mädchen 13) und Charlotte Bredow (15) standen ab 9 Uhr im Rahmen der 1. Runde der diesjährigen Bezirksranglistenausspielung in Steinheim an der Platte. Beide Spielerinnen waren in ihren Gruppen an Position 1 gesetzt. Um sich für die Ende März stattfindende 2. Runde zu qualifizieren – hierfür sind Cara Bürk und Antonia Bredow bereits gesetzt –, mussten sie nach Abschluss ihrer sieben bzw. sechs Einzelspiele einen der ersten beiden Plätze belegen. Diese Pflichtaufgabe erfüllten beide Mädchen problemlos und beendeten die Ausspielung jeweils ohne Niederlage auf Platz 1. Damit ist sehr zur Freude des Trainer-Teams die komplette TuS-Mädchen-Mannschaft am 29. März in der 2. Runde beim Schwerpunkt II Qualifikations-Turnier am Start.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.