Bezirksmeisterschaften Jugend

Freiberger TT-Mädchen spielen ganz groß auf

Die aktuelle Tischtennissaison ist erst wenige Wochen alt und Freibergs derzeit jüngste Spielerinnen zeigen sich bereits in hervorragender Form. Das erste große Ausrufezeichen setzte Cara Bürk beim am 30. September stattgefundenen „Schwerpunkt II Qualifikationsranglistenturnier der Mädchen U 15 des Bezirks LB“ in Löchgau. Hier erreichte sie im zwölf Spielerinnen umfassenden Teilnehmerfeld einen am Ende sehr beachtlichen 5. Platz. Nach der Vor- und Endrunde lautete ihre Bilanz: Vier Siege und fünf Niederlagen. Die zweite Teilnehmerin des TuS Freiberg, Marisa Rauch, wurde mit zwei gewonnenen Spielen Elfte. Beide Spielerinnen mussten sich letztlich nicht nur mit einer sehr starken Konkurrenz messen, sie hatten auch aufgrund ihres Alters (11 bzw. 10 Jahre) gegen so manche ältere, und damit auch erfahrenere Spielerin anzutreten. So gesehen könnten die Beiden nach einer erneuten Qualifikation hier in den kommenden Jahren durchaus noch weit bessere Platzierungen erreichen. So wie zum Beispiel bei den am 13. Oktober stattgefundenen „Jugend-Bezirksmeisterschaften des Bezirks LB“ in Korntal: Hier trat in der Konkurrenz „Mädchen U11“ neben Marisa auch deren Mannschaftskameradin Antonia Bredow an. Beide spielten getrennt voneinander in zwei Vorrundengruppen und unterstrichen hier jeweils ohne Satzverlust ihre Spielstärke. Nach den gewonnenen Halbfinals trafen dann Beide im Endspiel aufeinander. In der spannenden und ausgeglichenen Partie ging Marisa Rauch nach vier engen Sätzen mit 3:1 als Siegerin hervor und wurde Bezirksmeisterin 2018 und revangierte sich damit direkt für die noch vor einem Jahr erlittene Endspielniederlage bei diesen Meisterschaften. Die beiden guten Freundinnen traten in Korntal zudem gemeinsam in der Doppelkonkurrenz an und holten (auch) hier den Titel der Bezirksmeisterin. In der Einzel-Konkurrenz „Mädchen U12“ erreichte Cara Bürk einen sehr guten dritten Platz. Darüber hinaus erreichen Cara Bürk und Charlotte Bredow den dritten Platz in der U13 Doppelkonkurrenz, ebenso wie Maya Piringer mit ihrer Partnerin aus Korntal in der U15 Konkurrenz. 

Und dann hatten die Mädchen am 6. Oktober auch bereits ihr erstes Punktspiel. Nach der erfolgreichen vorangegangenen Saison, die man am Ende hinter dem TTC Bietigheim-Bissingen als Tabellenzweiter abschloss, wurden Cara, Marisa und Antonia in diesem Jahr für die höchste Spielklasse des Bezirks Ludwigsburg, der „Bezirksliga Mädchen U18“, gemeldet. Gegner am ersten Spieltag war der TTC Bietigheim-Bissingen II. Die fehlende Marisa Rauch wurde durch Charlotte Bredow aus der 2. TuS-Mädchenmannschaft sehr gut vertreten. Nach vier Einzelspielen führten die TuS’lerinnen in Bietigheim zwischenzeitlich mit 3:1. Erfreulicherweise gewannen alle drei Freibergerinnen ihr jeweiliges Auftaktspiel, wobei Cara gegen Kristina Degraf die entscheidenden Sätze 3 und 4 knapp mit 12:10 für sich entscheiden konnte. Charlotte siegte dann gegen Jenny Altrieth zum 4:2 und Cara sicherte mit ihrem Erfolg gegen Leonie Hafner zum 5:4 vorzeitig mindestens das Unentschieden. Zusammen mit Antonia musste sie sich im abschließenden Doppel aber den Bietigheimerinnen geschlagen geben, sodass man sich am Ende mit dem 5:5 die Punkte teilte. Für dieses Ergebnis hätte man vor dem Spiel sicherlich gerne unterschrieben, letztlich wäre durch die stetige zwischenzeitige Führung aber auch ein Sieg nicht unwahrscheinlich gewesen. Dennoch zeigten die Mädchen eine wirklich sehr starke Leistung und mit einem möglichen Sieg im kommenden Spiel gegen TSV Hochdorf/Enz würde man sich in der Tabelle der Bezirksliga sogar ganz vorne mit einreihen – sensationell.

2-fache Bezirksmeisterin, Marisa Rauch

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.