Mädchen Rückblick Saison 2019/2020

Corona und die Tischtennis-Saison …

… der Mädchen-Mannschaft

Die Mädchen-Mannschaft des TuS Freiberg ließ sich in der (U-)18 Bezirksliga LB auch nach den ersten drei ihrer sechs Rückrunden-Spieltage in der Tabelle nicht von Platz 2 verdrängen. Zum Auftakt im Februar nahm sie nach einem souveränen 6:0-Auswärtssieg zunächst beide Punkte aus Markgröningen mit, bevor es tags darauf bei der starken SpVgg Besigheim eine 6:4-Niederlage gab – und das, obwohl Besigheim nur zu zweit angetreten war. In der Hinrunde wurde diese Begegnung in gleicher Konstellation noch mit 6:3 gewonnen, insofern war das Rückrunden-Resultat nicht unbedingt eingeplant. In der Spur waren die vier TuS-Mädels dann aber wieder nach dem dritten Spieltag, an dem sie beim TSV Hochdorf/Enz mit 6:3 gewinnen konnten. Zur „Halbzeit“ der Rückrunde waren die TuS’lerinnen mit 13:5 Punkten somit erster Verfolger der dominierenden Mannschaft des TUG Hofen (18:0) und hatten ihrerseits nur jeweils einen Punkt Vorsprung auf den TSV Heimsheim sowie die SpVgg Besigheim (12:6 bzw. 12:8). Die letzten drei Spieltage wären sicherlich hoch spannend verlaufen im Hinblick die Abschluss-Tabelle, vor allem aber auch hinsichtlich der Frage, welche Mannschaft am Ende mit Platz 2 die besten Chancen auf den Aufstieg in die Landesliga hat, denn es war bereits zu diesem Zeitpunkt so gut wie sicher, dass Hofen auch beim Gewinn der Meisterschaft nicht in die Landesliga aufsteigen wird. Mitte März wurde der Spielbetrieb wegen des Corona-Virus dann ausgesetzt, und am 1. April wurde offiziell bekannt gegeben, dass die Landesverbände und der Deutsche Tischtennis-Bund eine bundeseinheitliche Lösung für den Mannschaftsspielbetrieb gefunden hatten: Die Spielzeit 2019/2020 wurde für den Mannschaftsspielbetrieb für alle Ligen mit sofortiger Wirkung beendet. In dieser abgebrochenen Saison wurde die Tabelle zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit als Abschlusstabelle gewertet, unabhängig von der Anzahl der bis dahin durchgeführten Spiele. Die in diesen Abschlusstabellen auf den Auf- und Abstiegsplätzen befindlichen Mannschaften steigen auf bzw. ab. Damit stand der  TuS Freiberg als Vizemeister in der Mädchen 18 Bezirksliga LB fest. Sicherlich spielte der Spielplan den TuS’lerinnen letztlich ein klein wenig in die Karten, da in der Rückrunde die Begegnungen gegen die starke Konkurrenz aus Hofen und Heimsheim erst nach dem 13. März angesetzt gewesen waren, aber dieses kleine Quäntchen Glück nahmen die vier Mädels gerne mit. Zwischenzeitlich wurde bestätigt, dass Hofen nicht aufsteigen wird. Der TuS Freiberg nahm somit das Angebot zum Aufstieg in die Landesliga dankend und gerne an. Herzlichen Glückwunsch dafür an Cara Bürk (Pos. 1), Charlotte Bredow (2), Antonia Bredow (3) und Marisa Rauch (4). Nun bleibt zu hoffen, dass die kommende Saison ganz regulär gespielt werden kann und dass die Mädchen in der Landesliga genügend Punkte holen, um diese nicht nach nur einer Saison wieder verlassen zu müssen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.