Mädchen U 18 – TSV Zaisersweiher

Mädchen 18

TSV Zaisersweiher  :  TuS Freiberg       1:6

Die Mädchen-Mannschaft des TuS Freiberg erspielte sich am vergangenen Samstag ohne viel Mühe beim Tabellenschlusslicht TSV Zaisersweiher (7.) ihren ersten Sieg und festigte damit Platz 3 in der Bezirksliga LB. Nach dem durchaus positiven Abschneiden bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften am Wochenende zuvor – Antonia Bredow (3) wurde Bezirksmeisterin in der AK 12, Marisa Rauch (4) Vizemeisterin, Cara Bürk (1) und Charlotte Bredow jeweils Dritte in der AK 13 bzw. 14 – fuhren die vier Mädchen mit reichlich Selbstvertrauen nach Maulbronn. Zaisersweiher trat lediglich mit einem 2er Team an, also mit zwei Spielerinnen. Dies hatte zur Folge, dass im Spielmodus „Drei gegen Vier“ einige Spiele kampflos an Freiberg gingen. Damit überhaupt alle vier Freiberginnen wenigstens ein Spiel bestreiten konnten, ließ Coach Oliver Bürk im Doppel Cara Bürk mit Antonia Bredow antreten. Nach gutem erstem Satz leisteten sich die beiden im zweiten Satz zu viele Fehler, gaben diesen ab und sahen auch in Satz 3 bis zum 2:7 nicht gut aus. Dann aber folgten neun Punkte infolge zum 11:7-Satzgewinn und mit dem gleichen Ergebnis gewannen sie schließlich auch den vierten Satz zum 3:1 und sorgten damit für die 1:0-Führung. Antonia siegte anschließend kampflos, Cara hatte Linea Rau sehr gut im Griff und war mit 3:0 erfolgreich und die erfahrene Charlotte Bredow ließ mit dem gleichen Ergebnis Antonia Domante keine Chance. Marisa Rauch tat sich gegen die unkonventionell spielende Linea Rau recht schwer, kämpfte verbissen, verlor aber am Ende mit 0:3, wobei zwei Sätze jeweils erst in der Verlängerung entschieden wurden. Somit stand es nun 4:1 für Freiberg. Cara Bürk spielte souverän den letzten Punkt an der Platte zum 5:1 aus, denn anschließend gewann Marisa Rauch ihr zweites Spiel kampflos zum 6:1-Endstand. Mit diesem Erfolg mischen die TuS’lerinnen als Tabellendritter im Kampf um die vier startberechtigten Plätze, die nach der Spielrunde um den Aufstieg in die Landesliga mit antreten dürfen, weiterhin gut mit. Dieser Platz soll auch gegen den nächsten Gegner, den TV Markgröningen, am 2. November in der Lugaufhalle erfolgreich verteidigt werden.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Bezirksmeisterschaften

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.