Rückblick Mädchen 2.Halbrunde & Turniere

Saisonrückblick (Teil 2) – Mädchen-Mannschaft

Der zweite Teil des Rückblicks der Saison 2018/2019 ist der Mädchen-Mannschaft (U13) des TuS Freiberg gewidmet. In der 2. Halbrunde der U18 (!) Bezirksliga Ludwigsburg belegte die von Coach Oliver Bürk trainierte Mannschaft am Ende mit 5:3 Punkten einen „eigentlich“ beachtlichen 2. Platz. „Eigentlich“, weil man gleich das erste Spiel gegen den TSV Heimsheim im Nachgang am „grünen Tisch“ mit 2:0 zugesprochen bekam, obwohl man es laut Spielberichtsbogen mit 2:6 verlor. Da aber Gastgeber Heimsheim zwei Spielerinnen in falscher Reihenfolge aufstellte, was während der gesamten Begegnung niemandem auffiel, wurde die Wertung des Spiels später zugunsten des TuS geändert. Der überraschend knappen 4:6-Niederlage gegen den TuG Hofen am zweiten Spieltag folgten dann zwei weitere bemerkenswerte Spiele gegen den TTC Bietigheim-Bissingen II (5:5) und den TSV Hochdorf/Enz (6:4). Bilanziert man nur diese letzten drei Spiele, so zählten Charlotte (Pos. 3) und Antonia Bredow (4) mit jeweils 5:1 Siegen in ihren Einzelbegegnungen ganz klar zu den Erfolgsgaranten. Cara Bürk (1) musste sich achtmal mit den besten Spielerinnen der gegnerischen Mannschaften messen und verließ viermal als Siegerin die Platte – ebenfalls eine sehr gute Bilanz. Einzig Marisa Rauch (2) konnte keines ihrer Einzelspiele gewinnen, war aber zusammen mit Charlotte Bredow zumindest im Doppel mitentscheidend siegreich beim 5:5 gegen Bietigheim. Marisa holte sich dafür nach Abschluss der Spielrunde am 18. Mai wieder genügend Selbstvertrauen in der U11-Konkurrenz des 18. SW-BB-Cup in Bietigheim. Dort ließ sie sämtliche Gegnerinnen chancenlos und nahm am Ende den größten Pokal mit nach Hause. Charlotte Bredow stand ebenfalls in Bietigheim an der Platte, jedoch in der Konkurrenz Mädchen U13. Gegen die spätere „Heimspiel“-Siegerin Jolina Fay Leingang schaffte sie beim 1:3 zumindest einen Achtungserfolg. Alle weiteren Gegnerinnen bezwang sie und wurde am Ende somit hervorragende Zweite des Turniers. Antonia Bredow nahm an diesem Tag an der U12-Konkurrenz beim 16. TTBW Jahrgangs-Ranglistenturnier in Weinheim teil. Für diese 3. Ranglistenrunde hatte sie sich als einzige Freiberger Spielerin ihrer Altersklasse qualifizieren können. Nach 1:3 Siegen in der Vor- und 0:3 in der Zwischenrunde gewann sie in der Endrunde erfreulicherweise ihr Platzierungsspiel um Platz 15 und erreichte somit die gleiche Platzierung wie Marisa im vergangenen Jahr – sie konnte sich in diesem Jahr für diese Ranglistenrunde nicht qualifizieren. Cara Bürk trat bei diesem Ranglistenturnier in der Konkurrenz Mädchen U13 an. Diese wurde jedoch erst am 1. Juni in Reutlingen ausgespielt. Cara wurde in der Vorrunde aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses trotz einem gewonnenen Spiel Gruppen-Fünfte und erreichte somit leider nicht die Zwischenrunde. Als Fazit bleibt: Die Mädels spielen in ihrer Altersklasse erfolgreich vorne mit. Sie werden im Ligaspielbetrieb ein weiteres Jahr in der Bezirksliga antreten und hoffen u. a. auf den Gewinn der Meisterschaft. Spaß am Sport haben sie, trainingsfleißig sind sie auch … somit steht möglichen weiteren Erfolgen nichts entgegen.

 

Übrigens: Wer diesen begeisterungsfähigen Sport gerne mal ausprobieren möchte, interessierte Mädchen – und natürlich auch Jungs – dürfen gerne mal in der Lugaufhalle beim Training vorbeischauen, (Mo., 18:30 – 20:00 Uhr).

 

 

Cara Bürk

Marisa Rauch

Antonia Bredow

Charlotte Bredow

Saisonabschluss beim gemeinsamen Pasta essen nach einer erflogreichen Saison.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.